Januar Februar März April Mai Juni
Juli August September Oktober November Dezember


Oktober:

Starfleet Academy Hamburg gegründet

Als Ableger der Starfleet Academy in San Francisco wird in Hamburg eine Außenstelle eingerichtet, um die stetig wachsende Anzahl an Kadetten auszubilden. Am 16. Oktober 2346 öffnet die Starfleet Academy Hamburg erstmalig ihre Türen.

Geleitet wird die neue Zweigstelle von Commander Sean Maison. Superintendantin ist Rear Admiral Esmi Gates.

Unter anderem umfasst der Campus eine historische Taverne, intern „Sechs Vorne“ genannt, die sowohl Aufenthaltsort für Kadetten und Offiziere darstellt als auch ein Museum umfasst. Sam Jynx ist der Barkeeper, ein Hologramm namens Kurator leitet das Museum.



Dezember:

Khitomer Massaker

Kreuzer des Romulanischen Imperiums greifen die klingonische Kolonie auf Khitomer an und löschen praktisch die gesamte Bevölkerung von 4.000 Kolonisten aus. Das unter dem Namen „Khitomer Massaker“ bekannt gewordene Ereignis ist bereits der zweite Angriff der Romulaner auf das mit ihnen verbündete Klingonische Imperium.

Die USS Intrepid, NCC-38907 trifft als erstes Schiff bei Khitomer ein und findet zwei Überlebende vor. Da die nächsten klingonischen Schiffe fast eine Woche entfernt sind, die Überlebenden aber dringende medizinische und psychologische Versorgung benötigen, nimmt die USS Intrepid Kurs auf Starbase 24.

Erst Wochen später wird bekannt, dass die von klingonischen Behörden gefundenen Wrackteile im Orbit von Khitomer zu einem beim Federation Cargo Service registrierten Frachter gehören. Der Frachter befand sich zum Zeitpunkt des romulanischen Angriffs im Orbit und wurde mitsamt der Besatzung zerstört. Wie erst später bekannt wird, befanden sich auch zwei beurlaubte Offiziere der Sternenflotte auf dem Frachter.