Die Centaur-Klasse ist ein Destroyer (Zerstörer).

Sie wurde ursprünglich Ende der 2280er als Erweiterung der Miranda-Klasse entworfen und sollte letztere schlussendlich ganz ersetzen. Aufgrund der relativ hohen Produktionskosten wurde die Centaur-Klasse jedoch nur selten gebaut und der ursprüngliche Plan bereits in den 2290ern verworfen.

In den 2240ern wurde ein neues Missionsprofil für die Centaur-Klasse entworfen, welches sich primär auf Eskortmissionen stützt und die hohe Wendigkeit der Centaur-Klasse unterstreicht. Obwohl die Centaur-Klasse ab den 2240ern mehrere technische Upgrades gegenüber den ursprüngliches Bauplänen aufweißt, gerade im Bereich der Warpgondeln, spricht man bei diesem neuen Bauplan nicht von einem Refit.

Schiffe der Centaur-Klasse wurden für gewöhnlich von Offizieren ab dem Rang Captain befehligt; seit der Indienststellung von größeren Schiffsklassen wie der Ambassador-Klasse befehligen immer mehr Offiziere des Ranges Commander Schiffe dieser Klasse.

Technische Daten

Die Centaur-Klasse verfügt über 11 Decks. Die Brücke befindet sich traditionell auf Deck 1. Main Engineering befindet sich auf Deck 8. Ein Shuttlebay befindet sich auf Deck 3.

Effizienzfaktor

Schiffssysteme: 0.75
Warp: 0.75

Antrieb

Nach dem Upgrade erreichen Schiffe der Centaur-Klasse Geschwindigkeiten von Warp 9.

Turn rate: 0.0142
Top speed: 0.93

Waffensysteme

Die Centaur-Klasse ist mit 6 Mark XVII Phaserbänken und 2 Torpedorohren mit 24 Mark VI Photonentorpedos ausgestattet.

WAFFENSYSTEM RANGE DAMAGE CYCLE ARC
Phaser Banks, Mk XVII 1400 14 9.41 Sekunden 0.35 (126°)
Photon Torpedos, Mk VI 5000 200 15 Sekunden 1 (360°)
DEFLEKTORSCHILDE FRONT AFT
Spherical shields, Mk IV 1080 1080